Presse Interview Klaus Stoettner MdL

02. 01. 19

Die Umsetzung der Rio-Konventionen im Landkreis Rosenheim

Kürzlich besuchte Landtagsabgeordneter Klaus Stöttner das Rosenheimer Karolinen-Gymnasium um mit Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Biologieunterrichts über die Umsetzung der Rio-Konventionen vor Ort zu diskutieren.

Im Juni 1992 leiteten 178 Staaten auf der Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro den Prozess der nachhaltigen Entwicklung ein und proklamierten in diesem Zusammenhang die folgenden drei Säulen der Nachhaltigkeit:

  • Schutz der biologischen Vielfalt
  • Nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt
  • Ausgewogene und gerechte Verteilung der sich daraus ergebenden Vorteile

Die Schüler der Oberstufe setzen sich im Teilbereich „Ökologie“ des Biologie-Unterrichts mit diesem Thema auseinander und im Rahmen der letzten Unterrichtsstunde übernahm am Donnerstag, den 20.12.18, der Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner den Unterricht des Q12-Biologie-Kurses von Frau Persigehl zum Thema „Nachhaltigkeit“. 

Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person stellte Herr Stöttner seine Arbeit im Landkreis im Hinblick auf nachhaltige Entwicklung an konkreten Beispielen dar. Dabei ging er u.a. auf die Notwendigkeit des Ausbaus des öffentlichen Personennahverkehrs, der Förderung von Bildungs- und Erziehungsstätten sowie der Schaffung weiterer Arbeitsplätze in der Region ein. Mit den Zielen, die Menschen beruflich in der Region zu halten und den Berufsverkehr durch Schaffung neuer Möglichkeiten vor Ort einzuschränken, werden den zwei Säulen „Ökonomie“ wie auch „Ökologie“ im Raum Rosenheim Rechnung getragen. Auch die Problematik der gerechten Verteilung der sich aus der nachhaltigen Nutzung von Ressourcen ergebenen Vorteile wurde von Herrn Stöttner angesprochen. Leider verging die „Unterrichtsstunde“ viel zu schnell, so dass nicht alle der vielen Fragen des Publikums beantwortet werden konnten.

Herr Stöttner lud aber alle Schülerinnen und Schüler ein, sich bei Interesse via Facebook bei ihm zu melden und dort die lebhafte Diskussion weiterzuführen. 

Um auch allen anderen Oberstufenschülern die Möglichkeit zu geben, mit einem lokalen Politiker zum Thema „Nachhaltigkeit – was wünschen wir uns, wie erfolgt die politische Umsetzung“  zu diskutieren, wurde Herr Stöttner bereits fürs nächste Schuljahr „gebucht“!

Bericht: Julia Persigehl (Lehrerin am Karolinen-Gymnasium Rosenheim)

Anhänge herunterladen
Zurück

Klaus Stöttner, MdL

Klepperstraße 19
  83026 Rosenheim

Kontakt

Telefon: 08031 - 30 40 400
  klaus.stoettner@csu-landtag.de

Klaus Stöttner auf Facebook

Facebook Icon